KIS-Programm 2022
Pflanzen 30.4.
Muth, 3.2.23
Spanien 24. 3.23
M. Schreppel, 21.4.
Pflanzenbestimmung
Stefan Grasse, 7.10.
Global Shtetl B. 21.
Über den Verein KIS
Karten-Vorbestellung
Eintrittskarten
Kontaktformular
Neuerscheinung
Publikationen
Veranstaltungsorte
KIS-Arbeitskreise
LACH ART Diashow
Holz-Skulpturenweg
Beitrittserklärung
Rückschau 2022
Satzung
Impressum, Daten


seit 2016
Saragossa

Freitag, 24. März 2023, Alte Darre, Bad Staffelstein, 19.30 Uhr 

SPANIEN – Mosaik zwischen den Meeren


Steffen Ramer

Statistisch betrachtet gehört Spanien seit vielen Jahren zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen – weite Teile des Landes im Südwesten Europas bleiben dabei jedoch meist unbesucht.

Neugierig auf Land und Leute, machte sich Steffen Ramer mit der Kamera auf, die Vielfalt jenseits der Pyrenäen zu entdecken - von den grünen Felsküsten Nordspaniens durch weite Hochebenen, wüstenhafte Landstriche und über zahlreiche Gebirge bis zu den Stränden des Mittelmeers.

Aquädukte,   Moscheen, Kathedralen und Trutzburgen entlang der Route sind steinerne Zeugen einer wechselvollen Vergangenheit von der Zeit als römische Provinz über die maurische Herrschaft bis zur Rückeroberung durch die Christen. Doch auch die jüngere Geschichte, der Herrschaft Francos, hat bis heute unübersehbare Spuren hinterlassen.

Bei seinen Streifzügen mischte sich der Referent unter Wallfahrer, besuchte ausgelassene Fiestas, erhielt Einblick in die Gitarrenherstellung, schaute bei der Orangenernte über die Schulter, erreichte mit seinem Campingbus das „Ende der Welt“ am Cabo Fisterra, schlenderte über die Boulevards von Madrid und wanderte in Begleitung eines eigensinnigen Esels durch die Berge Kataloniens.

Nach fünfzehn Reisen auf die Iberische Halbinsel für diesen Vortrag ist ein Portrait entstanden, das bekannte und unbekannte Seiten Spaniens zeigt.