Impressum; Rechte
Über den Verein KIS
Veranstaltungen 2019
26. Jan. 2019
8. Febr. 2019
15. März 2019
28. März 2019
12. Mai 2019
6. Juli 2019
15. Sept. 2019
4. Okt. 2019
8. Nov. 2019
15. Nov. 2019
29. Nov. 2019
4. Jan. 2020
Karten-Vorbestellung
Eintrittskarten
Kontaktformular
Publikationen
Veranstaltungsorte
KIS-Arbeitskreise
Rückblicke 2009-2018
HandyFotoWettbewerb
Holz-Skulpturenweg
20 Jahre KIS
Interessante Links
Fotoalbum
Beitrittserklärung
Satzung
KIS Intern
Sitemap


seit 2016

Freitag, 8. Februar 2019, 19.30 Uhr, Stadtmuseum Bad Staffelstein, Kirchplatz


Frühkeltische Nekropolen
in der Umgebung von Prächting

  Anton Köcheler
Vortrag

Das Kellbachtal war zu allen Zeiten wegen seines günstigen Landschaftsreliefs mit relativ flachen Hängen und Terrassen, der fruchtbaren Böden (Lößböden) und vieler wasserreicher Bäche eine attraktive Siedlungskammer.   Von der Anwesenheit frühkeltischer Bauern zeugten eine ganze Reihe von Grabhügelgruppen, die sich in der Umgebung von Prächting, am Rande bzw. auf den Tal begleitenden  Höhen befinden. Die meisten der Hügelgräber wurden bereits um die Mitte des 19. Jh. ausgegraben. Die wissenschaftliche Untersuchung einiger verschleifter Gräber im südlichen Ackergelände des Prächtinger Gräberfeldes durch das LfD in den 1970er Jahren (1975/1978) erbrachte überraschende Funde wie z. B. „Fußschalen“ und das bekannte „Prächtinger Pferdchen“.

In dem Vortrag wird der Referent versuchen anhand von Funden und Befunden einen Einblick in keltische Bestattungssitten und Grabinventare zu geben, die ihrerseits Rückschlüsse auf den Wohlstand und sozialen Status der Bestatteten zulassen.